Referent
Johann Esau

Zielgruppe
Fachkräfte der Pädagogik und angrenzender Professionen

Termin
20. März 2019, 10 – 17 Uhr

Ort
Dorfbüro Metternicher Hof, Bodenheim

Kosten
130 € (inkl. Mittagessen, Pausengetränke, ohne Unterkunft)

Anmeldung
Füllen Sie bitte das Anmeldeformular (PDF) vollständig aus und senden Sie es uns per Post an:
MädchenHaus Mainz
Heidelbergerfaßgasse 14
55116 Mainz
 
oder per Fax an:
0 61 31 - 4 87 50 66

Provokation oder Propaganda?

Junge Muslime zwischen Jugendkultur und Radikalität

Wer von Islamismus und einer Radikalisierung junger Menschen spricht, darf über die Islamfeindlichkeit innerhalb unserer Gesellschaft nicht schweigen. Unterschiedliche gesellschaftliche Phänomene können ein Ergebnis zur Folge haben: den Weg in eine mögliche Radikalisierung.

Gemeinsam mit MitarbeiterInnen der Beratungsstelle Salam gegen islamistische Radikalisierung setzen sich die TeilnehmerInnen der Fortbildung mit den folgenden Fragen auseinander:

  • Warum radikalisieren sich Jugendliche?
  • Welche Funktion kann die salafistische Szene für junge Menschen haben?
  • Wie gefährdet sind Geflüchtete bezüglich islamistischer Radikalisierung?

Die Themenschwerpunkte werden interaktiv und unter Einbeziehen unterschiedlicher Medien gestaltet. Im Anschluss werden gemeinsam pädagogische Handlungsmöglichkeiten anhand von Fallbeispielen erarbeitet und diskutiert.

Ich interessiere mich für
Name