Referiert durch
Heik Zimmermann

Zielgruppe
Fachkräfte der Pädagogik und angrenzender Fachgebiete

Termin
27. September 2021, 9 – 16 Uhr

Onlineveranstaltung
Die Einladung zur zoom Konferenz geht Ihnen ca. 10 Tage vor der Veranstaltung zu. Ca. 30 Minuten vor Beginn ist der zoom Raum online und eine Mitarbeiterin untersützt sie, falls Sie technische Fragen haben.

Kosten
130 Euro

Trans* – Inter* – Nicht-Binär – Queer?

Aufbruch in eine neue identitäre Vielfaltsarbeit in der Mädchen*- und Frauen*arbeit

Was bedeutet es konkret, wenn Mädchen*- und Frauen*arbeit zunehmend offener wird für sexuelle und identitäre Vielfalt? Wie kann diese so gestaltet werden, dass genügend Platz für ein aufgeschlosseneres Verständnis von Mädchen*- und Frauen*geschaffen wird, Orte sich öffnen und trotzdem Schutzräume erhalten bleiben müssen?

In diesem Spannungsfeld erleben sich zurzeit viele Protagonistinnen* in der aktuellen Mädchen*- und Frauen*arbeit. Erfahrungen aus der konkreten Praxis, Erwartungen von außen, eigene Ansprüche, der Blick auf die bisherigen Zielgruppen, Teamprozesse und Träger*innenvorgaben, wollen beachtet und „unter einen Hut“ gebracht werden. Denn klar ist, Mädchen*- und Frauen*arbeit ist schon längst mit dieser Aufgabe konfrontiert und hangelt sich allzu oft von Fall zu Fall.

Die Referentin* Heik Zimmermann informiert über Trans*, Inter*, Nicht-binär, die Bedeutung von gendergerechtem Wording und unterstützt in der Öffnung von Mädchen*- und Frauen*arbeit.

Ziel der FoBi ist vor allem zu begeistern und Mut zu machen, notwendige Prozesse zu beginnen und sich auf das Abenteuer neuer Perspektiven einzulassen.

Ich interessiere mich für
Name